22. Januar 2015 | Laser Reifenmarkierung, Messen

Neues T-Sort System erlaubt Auslesen von DOT-Codes und Erstreifenkontrolle – Auf dem Weg zur Null-Fehler-Produktion

Eine neue Lösung zum automatisierten Erfassen und dem Abgleich von Informationen auf Reifenseitenwänden stellt die 4JET Technologies GmbH auf der diesjährigen TIRE Expo vor. Ein laserbasiertes Sensorverfahren erfasst rund eine Million Messpunkte auf der Oberfläche der Reifenseitenwand und rechnet die geometrischen Daten in ein hochauflösendes Bild um.
Ein leistungsfähiger Algorithmus durchsucht das so hergestellte Bild nach definierten Text- oder Grafikbausteinen. In wenigen Sekunden lassen sich so auch auf verformten oder mit Trennmitteln benetzten Oberflächen einvulkanisierte Daten prozesssicher auslesen. Auch feine Beschriftungen mit nur wenigen mm Schrifthöhe lassen sich erfassen.

Das System löst Aufgabenstellungen in der Reifenproduktion und Logistik:

Erstreifenkontrolle

Die nach jedem Werkzeugwechsel erforderliche Kontrolle auf Vollständigkeit der über Wechselstempel eingeprägten Informationen wird bisher aufwändig manuell durchgeführt. Dieser Prozess ist arbeits- und fehlerintensiv. Die Auslieferung fehlbeschrifteter Reifen kann potenziell einen kostenintensiven Rückruf erforderlich machen. Der Einsatz des T-Sort Systems ermöglicht nicht nur die Automatisierung der heute bereits durchgeführten Sichtprüfung, sondern auch die deutliche Erhöhung der Prüffrequenz.

Logistik und Tracking

Eine weitere Anwendung liegt im automatischen Erfassen von DOT Codes. Diese herstellerübergreifenden Codes werden in der Reifen- und Räderlogistik der Automobilindustrie ausgelesen, um eine korrekte Zuordnung von Losen für die Reifen/Radmontage oder die Rad/Fahrzeugmontage sicherzustellen. Auch hier ermöglicht das T-Sort System die Ablösung von personalintensiven und fehleranfälligen manuellen Arbeitsschritten.

Systeme

Die Hardware des T-Sort Systems basiert auf der im industriellen Einsatz bewährten T-Mark Plattform zur laserbasierten Reifenkennzeichnung. Auf Wunsch sind Kombisysteme für das Auslesen und Laserkennzeichnen von QR-Codes, Seriennummern oder Logos verfügbar. Kurze Lesezeiten und ein sehr kompakter Footprint erlauben die Integration in bestehende Förderstrecken. Varianten für PKW und LKW Reifen sind verfügbar.