25. Juli 2019 | Rund um 4JET

Die 4JET Gruppe begleitet künftig das Team Sonnenwagen der RWTH Aachen bei der Weiterentwicklung seines solargetriebenen Rennwagens und internationalen Wettbewerben.

Am Rande des Launch-Events des neuen Sonnenwagens an der RWTH Aachen unterzeichnete 4JET eine entsprechende Vereinbarung.

Der von Studenten 2015 ins Leben gerufene Verein nimmt in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal an der Bridgestone World Solar Challenge teil – dem längsten und härtesten Wettbewerb für ausschließlich durch Sonnenenergie angetriebene Fahrzeuge.

Als einer der Industriepartner wird 4JET neben finanzieller Unterstützung auch die eigene Technologiekompetenz in seinen Schlüsselbranchen Photovoltaik, Automotive und Reifenindustrie einbringen. Die Zusammenarbeit ist auf vorerst zwei Jahre angelegt.

Über das Rennen

Die Bridgestone World Solar Challenge verfolgt das Ziel, die Forschung und Entwicklung von Solarmobilität zu fördern und publikumswirksam zu präsentieren. In dem 3022 Kilometer langen Rennen durch das australische Outback treten 50 Teams international renommierter Universitäten mit ihren Solarfahrzeugen gegeneinander an. Der entscheidende Erfolgsfaktor ist neben einer herausragenden Entwicklungsleistung die optimale Nutzung der verfügbaren Solarenergie. Die Bridgestone World Solar Challenge wird als das härteste Solarautorennen der Welt gesehen.