10. April 2013 | Photovoltaik & Glas, Rund um 4JET

Die 4JET Technologies GmbH baut ihre Aktivitäten in der Laserbearbeitung von Glas weiter aus. Die Leitung des neuen Geschäftsbereichs „Glas + Neue Werkstoffe“ übernimmt Dr. Uwe Stute.

Schwerpunkt der neuen Aktivität ist die Entwicklung von Laserprozessen und Produktionslösungen für das Trennen, Fügen und die Modifikation von Glas und anderen spröden Materialien.

4JET liefert bereits seit 2008 Laseranlagen für die Bearbeitung von Solar- und Architekturglas. Seit vergangenem Jahr zählen auch Hersteller von Touch Panel Displays zum Kundenkreis.

In der neuen Struktur sollen unter Leitung von Dr. Stute gezielt die bestehenden Prozesse für das Bohren und Schneiden von Glas weiterentwickelt und neue Anwendungen zur Industriereife geführt werden.

Dr.Uwe Stute dazu

„Das Werkzeug Laser eröffnet neue Wege bei der Bearbeitung von Glas, Keramiken und Verbundwerkstoffen. Wir wollen integrierte Produktionslösungen für diese Wachstumsmärkte liefern.“

Jörg Jetter, Gründer und Geschäftsführer der 4JET

„Neben den bisherigen Aktivitäten in der Photovoltaik und Reifenindustrie soll die Glasbearbeitung zu einer weiteren zentralen Säule unseres Geschäfts ausgebaut werden.“

Über Dr. Stute

Dr. Stute hat an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg Physik studiert und 2001 in Rennes promoviert. Im Anschluss arbeitete er am Laserzentrum Hannover, wo er 2004 die Leitung der Abteilung „Produktion und Systemtechnik“ übernahm.

Im Innovations- und Branchenmanagement der TRUMPF Laser GmbH + Co. KG beschäftigte sich Dr. Stute von 2007 bis 2010 insbesondere mit der Mikrobearbeitung für die Photovoltaik und mit dem Einsatz kurzgepulster Hochleistungslaser für die Materialbearbeitung.

Im April 2010 kehrte er an das LZH zurück und leitete in seiner Abteilung die Aktivitäten in den Bereichen Mikrobearbeitung, Systemtechnik, Glasbearbeitung, Photovoltaik und in der Bearbeitung von Verbundwerkstoffen.