9. Juni 2012 | Messen, Photovoltaik & Glas

Die 4JET Technologies GmbH (Alsdorf bei Aachen) präsentiert auf der INTERSOLAR 2012 eine Reihe von Produktneuigkeiten und Weiterentwicklungen für die Laserbearbeitung von Dünnschicht-Solarzellen.

EDS – INLINE-Plattform für die Laserrandentschichtung
           GDS – System für das Laserbohren von Solarglas

Neben der weiterentwickelten INLINE-Plattform für die Laserrandentschichtung, die nun auch mit zusätzlichen integrierten Prozesskontrollen angeboten wird, präsentiert 4JET die neuentwickelte FLEX-Plattform für die Bearbeitung flexibler Solarzellen. Das für die P1-P3 Strukturierung von flexiblen CIGS, a-Si- und organischen Dünnschicht-Solarzellen entwickelte System ermöglicht erstmals die kostengünstige und reproduzierbare monolithische Verschaltung von Solarmodulen auf Basis von Metall- oder Polymerfolien mit ultraschnellen Lasern.

Gleichzeitig informiert 4JET auch über die neueste Generation von GDS Anlagen für das Laserbohren von Solarglas. Das Laserverfahren zeichnet sich durch einen berührungslosen und trockenen Prozess, sowie eine Minimierung der mechanischen Belastung aus. Ein Nachreinigen ist nicht notwendig. Weitere Vorteile sind nicht nur die hohe Reproduzierbarkeit und Stabilität, sondern auch die frei wählbare Programmierung der Bohrlochgeometrie.

4JET stellt in Halle A6 aus Stand 535 aus.

Schneiden von frei wählbaren Konturen
Frei wählbare Programmierung der Bohrlochgeometrie