Laserreinigung von Reifenformen

Reifenformen müssen regelmäßig gereinigt werden, um Rückstände von Produkten und Trennmitteln zu entfernen. Nur perfekt saubere Formen liefern makellose Reifen mit perfekten Oberflächen.

Während die Reinigung lange Zeit als ungeliebter „non-core“ Prozess Dienstleister ausgelagert wurde, erkennen immer mehr Reifenhersteller die Bedeutung der Reinigung für die Produktqualität und Produktionseffizienz:

  • Reifenhersteller kämpfen heute um jedes Differenzierungsmerkmal und die Anmutung eines Produkts zählt dazu
  • Der Fortschritt in der Entlüftungstechnik für Formen stellt neue Anforderungen an die Formenreinigung: Empfindliche mechanische Entlüftungssysteme oder Puzzleformen dürfen nicht beschädigt werden
  • Neue Designmerkmale wie feinste Seitenwandgravuren in Satinoptik verrunden bei der Reinigung mit Strahlverfahren
  • Eine wachsende Zahl von Reifentypen und SKU bedingen immer häufigere Formenwechsel und erfordern einen höheren Automatisierungsgrad bei der Reinigung ausgebauter Werkzeuge

Die berührungslose Laserreinigung beantwortet diese Aufgabenstellungen optimal.

Perfekte Seitenwände – Qualität sichtbar machen

Moderne Reifen sind High-Tech-Produkte, die im täglichen Gebrauch hohen Belastungen ausgesetzt sind, das Fahrverhalten maßgeblich beeinflussen und eine hohe Sicherheitsrelevanz haben. Kunden erwarten Qualität und ihr erstes Bewertungskriterium ist der optische Eindruck des Reifens.

Eine saubere Oberfläche, ein attraktives Design, gut lesbare Markierungen und glatte Laufflächen ohne Grat an den Entlüftungsöffnungen sind wichtige Qualitätsmerkmale eines Reifens.

Dadurch steigen die Anforderungen an Reifenformen ständig. Moderne Formwerkzeuge  verwenden Federentlüftungen und weisen oft extrem feine Strukturen in der Seitenwand auf, die das Erscheinungsbild mit hohem Kontrast und damit bester Lesbarkeit verbessern.

Berührungslose und nicht abrasive Reinigung

Solche modernen Reifenformen können nicht mehr mit konventionellen Strahlverfahren gereinigt werden. Strahlmittel verstopfen die Entlüftungsöffnungen der Federn und der abrasive Reinigungsmechanismus solcher Verfahren verschleißt die Form. Strukturierte Seitenwandflächen degenerieren schnell und der Kontrast auf dem Reifen nimmt mit jeder Reinigung.

Die Laserreinigung ermöglicht die Entfernung unerwünschter Verunreinigungen, ohne die darunterliegende Metalloberfläche der Form zu beschädigen. Aufgrund der deutlich höheren Abtragsschwelle der Formoberfläche im Vergleich zu den Formrückständen reinigt das Verfahren die Oberfläche effizient, ohne sie zu beschädigen.

Minimale Emissionen und reduzierter CO2-Fußabdruck

Das Verfahren funktioniert bei kalten und heißen Formen gleichermaßen gut, so dass die Form nicht wie beim Trockeneisverfahren außerhalb der Presse aufgeheizt werden muss. Der Energieverbrauch und der CO2-Fußabdruck sind erheblich geringer als bei der Trockeneisreinigung, die bei der Herstellung und Lagerung des Strahlguts einen hohen Energieeinsatz erfordert und bei der Reinigung große Menge an energieintensiver Druckluft verbraucht.

Bei der Laserreinigung wird die aus der Form entfernte Verunreinigung in einem Filtersystem aufgefangen und das Entsorgungsvolumen dramatisch reduziert. Bei Strahlprozessen multipliziert sich dagegen die Abfallmenge durch die Vermischung der Abtragsprodukte mit dem Strahlgut auf ein Vielfaches. Bei der Trockeneisreinigung, insbesondere beim Einsatz in der Reifenpresse, werden die Rückstände unkontrolliert in Staubform in die umgebende Luft verteilt.

Höchste Arbeitssicherheit

Die Lärmemissionen des Laserverfahrens sind deutlich geringer als bei Strahlverfahren, insbesondere im Vergleich zur Trockeneisreinigung. Die Eliminierung von Strahlstaub und das völlig trockene und chemikalienfreie Verfahren führen zu einer nahezu perfekten Umweltbilanz.

Niedrige Betriebskosten und hervorragende Reinigungsqualität

Geringer Energieverbrauch, keine Verbrauchsmaterialien und minimale Abfallentsorgungskosten sorgen für konkurrenzlos niedrige Gesamtbetriebskosten im Vergleich zu anderen Technologien. Dennoch ist die Einführung der Laserformreinigung in der Regel qualitätsorientiert. Typische Auslöser für die Einführung der Technologie sind 

  • die Umstellung auf Reifenformen mit Federentlüftung 
  • die Einführung von besonders feinen Oberflächenstrukturen zur Erzeugung kontraststarker Effekte
  • steigende Anforderungen an Arbeitssicherheit, Energieeffizienz und Umweltschutz

In der Praxis findet sich häufig die Laserformreinigung im Mischbetrieb mit der Trockeneisreinigung. In diesen Fällen wird die lasergestützte Offline-Reinigung mit der gelegentlichen manuellen Trockeneisreinigung in der Reifenpresse kombiniert. 

Warum immer mehr Reifenhersteller die Laserreinigung einsetzen

Der Einsatz der Lasertechnologie bietet den Reifenherstellern entscheidende Vorteile:

  • Berührungslose Präzisionsreinigung ohne Werkzeugverschleiß
  • Rückstandsfreie Reinigung von komplizierten Laufflächendesigns, einschließlich Winterreifenformen
  • Trockenes Verfahren mit minimalen Kosten für Verbrauchsmaterial
  • Sauberkeit – kein Strahlstaub in der Formenwerkstatt
  • Umweltfreundlich – keine Chemikalien, minimales Abfallvolumen, energieeffizient
  • Sicher – geringe Lärmemissionen, keine Reinigung in der Presse

Anfrage

Product – Page 1